Costa Rica Tipps: kulinarische Köstlichkeiten

Costa Rica Tipps: Costa Rica´s Küche - Reis, Reis und noch mal Reis!

Costa Rica Tipps: Costa Rica´s Küche – Reis, Reis und noch mal Reis!

Costa Rica Tipps: kulinarische Köstlichkeiten – Reis, Reis und noch mal Reis! Der Name „Costa Rica“ bedeutet so viel wie „reiche Küste“ und das lässt sich auch auf die Küche und Essgewohnheiten der Tico´s übertragen. Denn die Küche Costa Rica ist zwar nicht besonders abwechslungsreich, dafür aber reichhaltig.

Reis ist das Grundnahrungsmittel

Wer keinen Reis mag, der hat in dem mittelamerikanischen Land leider schlechte Karten, denn Reis ist in Costa Rica das Grundnahrungsmittel schlechthin und wird hier sogar schon zum Frühstück serviert. Das landestypische Frühstück nennt sich „Gallo Pinto“ und besteht aus Reis und schwarzen oder roten Bohnen, die zusammen in der Pfanne angebraten und mit Koriander und Zwiebel gewürzt. Dazu werden Eier und Maismehlfladen, die sogenannten Totillas, serviert.

Das traditionelle Mittagessen der Tico´s sieht ganz ähnlich aus. Reis und Bohnen, die mal aber getrennt serviert, gebratenes oder gekochtes Fleisch oder Fisch. Diese typischen Gerichte nennt man Casados, was übersetzt „Verheiratet“ heißt. Seltsamer Name für ein Tagesmenü, der aber angeblich dadurch entstanden ist, dass man eben genau diese Gerichte serviert bekommt wenn man eine Tica heiratet.

Wer diese Gerichte probieren will sollte am Besten einer der zahlreichen „Sodas“ aufsuchen. Dies sind kleine und günstige Imbisse in denen die traditionelle Reisgerichte Costa Ricas serviert werden. Wenn man die Nase voll von Reis hat, findet man in den größeren Städten und touristischen Gebieten natürlich auch Restaurants die europäisches Essen bieten.

Costa Rica Tipps: Exotische Gerichte sind zum probieren da!

So sind die Grundzutaten der typischen auch in Deutschland bekannt und dürften den Geschmack der meisten Reisenden treffen. Allerdings gibt es in der landestypischen Küche auch einige Lebensmittel die man zu Hause nicht unbedingt kennt. Dies sind zum Beispiel verschiedene Gemüsesorten wie Yucca oder Maniokwurzeln. Auch gebratene Kochbananen gehören in die Küche Costa Rica´s.

Entlang der karibischen Seite Costa Rica´s vereinen sich die typischen Gerichte des Landes mit der jamaikanischen Küche. Hier wird viel mit Kokosmilch gekocht und das Essen oft mit Ingwer gewürzt. Ein typisches und gern serviertes Gericht ist der sogenannte „Rondon-Eintopf“, der aus in Kokosmilch gekochten Gemüse und Fleisch besteht.

 

Costa Rica Tipps: Costa Rica´s Küche

frischer Fisch und Meeresfrüchte

 

Frischer Fisch direkt aus dem Meer

Dank der beiden Küsten Costa-Rica´s spielt natürlich auch frischer Fisch und Meeresfrüchte in der Küche eine Rolle. Wer frischen Fisch serviert bekommen möchte sollte am besten eine sogenannte „Marisquería“ aufsuchen, denn dieses sind Restaurants, die sich auf die Zubereitung vom Fisch und Meeresfrüchten spezialisiert haben. Ein klassisches Fischgericht in Costa Rica ist „Ceviche“. Dieses besteht aus rohem in Zitronen- oder Limettensaft mariniertem Fisch, der in kleine Stücke geschnitten und mit Koriander, Limonen, Zwiebeln und Mahnmal Chilli gewürzt wird. Ursprünglich stammt Ceviche aus Mexiko, ist aber in ganz Mittelamerika bekannt und beliebt.

Ein weiterer Export aus dem Meer sind Schildkröteneier. Allerdings ist der Verkauf und Handel mit diesen Eiern in den meisten Teilen Costa Rica´s illegal. Nur in der Region rund um Ostional an der Pazifikküste ist der Handel erlaubt. Trotzdem bekommt man manchmal Eier zum Verkauf angeboten oder diese werden in kleinen Supermärkten verkauft. Da viele Projekte im ganzen Land versuchen die Schildkröten und ihre Eier zu schützen und vor Wilderen zu schützen, sollte man lieber darauf verzichten diese zu probieren und den Handel nicht unterstützen.

 

Costa Rica Tipps: Costa Rica´s Küche

Kaffee und Schokolade

 

Costa Rica ist das Land in dem Kaffee und Schokolade fließt

Wenn Costa Rica für etwas weltweit bekannt ist, dann ist es wohl der berühmte Costa Rica Kaffee. Dieser Kaffee wird weltweit exportiert und natürlich auch von den Tico´s gerne getrunken.

Auch gute und leckere Schokolade wird in den Plantagen hergestellt. Viele Plantagen und Hersteller bieten Führungen und Touren an, bei denen man sich die Produktion anschauen und natürlich am Ende auch kosten oder kaufen kann. Für daheim gebliebene Kaffeeliebhaber ist echter Costa-Ricanischer Kaffee natürlich auch ein tolles Mitbringsel.

 

Costa Rica Tipps: Costa Rica´s Küche

 

Weitere Reiseberichte zu Costa Rica

Entspannung und Erholung in Drake Bay Manuel Antonio Nationalpark
Ort und Nationalpark Manuel Antonio Costa Rica Wetter und Klima
Costa Rica Flora und Fauna Costa Rica Hotels
Costa Ricas Sehenswürdigkeiten Monteverde – Action im Nebelwald
Corcovado Nationalpark

 

 

Reisezeit Costa Rica by Urlaub, Strand und Meer

Reisezeit Costa Rica by Urlaub, Strand und Meer

 

 

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

87 − 86 =